PBG-Revision abgesagt – kein Alleingang in Winterthur

06.01.2014


Der Verein „Winterthur: agil-mobil“ begrüsst den Entscheid des Regierungsrates, die Teilrevision des Planungs- und Baugesetzes im Teilbereich „Parkierungsregelungen und stark verkehrserzeugende Nutzungen“ nicht weiter zu verfolgen. Damit entfällt auch die Grundlage für die restriktiven Reglementierungen zu Lasten des Gewerbes und des Detailhandels in der Winterthurer Parkplatzverordnung. Ein Alleingang hätte gravierende Konsequenzen – die Schaffung
von 10‘000 neuen Arbeitsplätzen würde in weite Ferne rücken.

 

Zur Medienmitteilung

 

Zurück